Tod

Mein Kind ist tot.

Gestorben, als es leben sollte.

Sein Gesicht kenne ich nicht.

Deine Haut habe ich nie berührt.

Willenlos handelte ich wie eine Marionette.

Mein Herz schrie auf, aber mein Verstand konnte es nicht hören.

Jeder wollte nur mein Bestes.

Heute weiß ich, dass es dieses nicht war.

Ich träumte den langen Traum des Verdrängens,

hin- und her gerissen zwischen tiefem Schmerz

und wunderbarer Hoffnung.

Ich suchte sein Gesicht in den Geschwistern seiner später geborenen Geschwister.

Aber ich kam nie zur Ruhe.

Nach vielen qualvollen Jahren erwachte ich

Und begann endlich zu trauern.

Ich fand die Unterstützung lieber Menschen, die mich trösteten

Und mich auf meinem Weg begleiten.

 

Andrea Tim - Riebesel

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!